B – Mit Worten Bilder schaffen

Webtexte und Marketingsprache sind oft voller Bilder und Metaphern. Das kann überladen und aufdringlich wirken. Der Ausweg? Gute Bilder, kombiniert mit perfekt sitzenden Worten. „Ein Bild sagt mehr als 1 000 Worte.“ Ja, das passt oft. Geht es jedoch darum, im Webtext etwas detailliert zu beschreiben und Informationen zu vermitteln, ist die klare und bildhafte Sprache der Königsweg.

Webtexte und der Goldene Schnitt

Kennen Sie das, wenn Sie ein BILD sehen und genau merken: Hier stimmt einfach alles. Ein harmonisches Gesamtbild eines Webtextes funktioniert ähnlich wie der goldene Schnitt bei gelungenem Grafikdesign. Das harmonische Gesamtbild muss stimmen. Textliche Fauxpas fallen schnell ins Auge. Ist der Webtext geglückt, merkt das jeder Leser schnell: Er verweilt lange auf Ihrer Website und ist eher gewillt, Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Leser für sich zu gewinnen und zu begeistern, erfordert Erfahrung im Texten.

Die Zielgruppe genau kennen, deren Sprache sprechen und immer wieder ein inneres Nicken, ein „JA“ verursachen – so führen Sie Ihre Leser mit Sprachbildern zur gewünschten Aktion.

Textertipp: MAGISCHE B-ADJEKTIVE

Begeistern Sie in Ihren Texten durch emotionale und bildhafte Adjektive, indem Sie die Vorstellungskraft Ihrer Leser anregen. Schon ein einziges Wort kann Entscheidungen positiv beeinflussen.

Hier eine kleine Auswahl für Sie:
Bedeutsam. Beachtlich. Beeindruckend. Besonders. Brillant. Beispiellos. Beglückend. Bevorzugt.

DIE BILDSPRACHE ...
... erschafft neue Horizonte in unserer Vorstellungswelt. Das ist die Kunst eines gelungenen Webtextes.

Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website erforderlich und werden in jedem Fall gesetzt. 
Statistik
Diese Cookies verwenden wir um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten und unsere Website kontinuierlich zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert übertragen.