Knackiges aus dem BEHR-Gemüsegarten

Wenn auf europäischen Tischen knackige Salate und frisches Gemüse serviert werden, kann es sehr gut sein, dass sie aus dem BEHR-Gemüsegarten stammen. Seit über 20 Jahren arbeitet das Unternehmen eng mit dem Saatgutproduzenten Enza Zaden zusammen. Dies ist Anlass genug, ein Interview in der internationalen Kundenzeitschrift zu veröffentlichen. Voraus gingen ausführliche Recherchen und Gespräche, bevor Judith Wensky das Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden Rudolf Behr am Standort Büttelborn führte.

Kunde: Enza Zaden Deutschland GmbH, BEHR AG

Ort: Dannstadt-Schauernheim, Büttelborn

Aufgabe: Was verbindet beide Unternehmen? Warum ist die Kooperation so erfolgreich? Und – was sind die Highlights der gemeinsamen Samen- und Gemüseentwicklung?

Lösung TEXTPOWER: Interview mit Rudolf Behr

 

Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website erforderlich und werden in jedem Fall gesetzt. 
Statistik
Diese Cookies verwenden wir um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten und unsere Website kontinuierlich zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert übertragen.